Zurück zur Website

7 erstaunliche Fakten über Mücken!

Mücken sind sicherlich nicht die liebenswertesten Kreaturen. Sie können stechen, Krankheiten übertragen und ihr unaufhörliches Summen reicht aus, um selbst die geduldigsten Menschen zu ärgern. Trotz ihrer zahlreichen Mängel sind Mücken ziemlich faszinierend.

Hier einige Fakten über Mücken, die wir besonders interessant finden.

Fakt Nr. 1

Mücken sind tödlicher als Haie. Verschiedene Arten von Mücken übertragen Krankheiten wie Malaria, Enzephalitis und Dengue-Fieber, die mehr Menschenleben fordern als Angriffe anderer Insekten oder Tiere.

Fakt Nr. 2

Alle Mückenstiche werden nur von weiblichen Exemplaren verursacht. Dies liegt daran, dass das Weibchen das im Blut enthaltene Protein benötigt, um Eier zu legen.

Männchen und nicht reproduzierende Frauen bevorzugen Blumennektar gegenüber menschlichem Blut.

Fakt Nr. 3

Obwohl Mücken schnell zu sein scheinen, wenn du versuchst sie zu erschlagen, sind sie tatsächlich langsame Flieger. Die durchschnittliche Fluggeschwindigkeit einer Mücke beträgt 1.5 bis 2 km pro Stunde. Das ist langsamer als Schmetterlinge, Bienen und praktisch jedes andere fliegende Insekt. Deswegen: Mosquilla ganz langsam und sanft anlegen. Durch das asymmetrische Profil bleibt die Mücke gefangen und ihr Fluchtversuch landet im elektrischen Netz.

Fakt Nr. 4

Das Summen, das man hört, kurz bevor eine Mücke sticht, ist das Geräusch ihrer schlagenden Flügel. Obwohl die Mücke eine relativ langsame Fluggeschwindigkeit hat, schlägt sie ihre Flügel durchschnittlich 300 bis 600 Mal pro Sekunde.

Zum Vergleich: Ein Kolibri schlägt seine Flügel nur etwa 80 Mal pro Sekunde.

Fakt Nr. 5

Mücken benötigen sehr wenig Wasser, um sich zu vermehren. Das Weibchen kann seine Eier in Pfützen, Dachrinnen oder sogar Wasserschalen ablegen, die für Haustiere hingestellt wurden. Aus diesem Grund können auch Gebiete, in denen keine nennenswerten Niederschläge gefallen sind, immer noch beträchtliche Mückenpopulationen aufweisen.

Um die Mücken unter Kontrolle zu halten, solltest du alle paar Tage das stehende Wasser im Haus, Balkon oder Garten entfernen.

Fakt Nr. 6

Die meisten Mücken bleiben relativ nahe am "Geburtsort". Deswegen darfst du Mücken in deiner Nachbarschaft keine Chancen geben zu stechen und sich weiter zu vermehren.

Fakt Nr. 7

Dein Atem hilft Mücken, dich zu lokalisieren. Die weibliche Mücke kann das ausgeatmete Kohlendioxid aus über 20 Meter erkennen. Sie wird durch diese CO2-Spur hin und her fliegen, bis sie dich findet und ihre Mahlzeit genießen kann. Es sei denn, du hast Mosquilla!

Alle Beiträge
×

Fast fertig…

Wir senden Ihnen nur eine E-Mail. Bitte klicken Sie auf den Link in der E-Mail-Abonnements zu bestätigen!

okay